TSV Schwabmünchen Leichtathletik

Kinderleichtathletik

Am Samstag ging endlich auch für die jüngsten Leichtathleten des TSV Schwabmünchens die Wettkampfsaison los. Mit jeweils einer Mannschaft in den Altersklassen U12 und U10 ging es zur Kinderleichtathletik nach Rehling. Diese Wettkämpfe sind als Team-Mehrkämpfe aufgebaut, somit bestreitet jedes Kind der Mannschaft alle Disziplinen und am Ende gibt es eine Mannschaftswertung.
Die Kinder der Altersklasse U12 durften zuerst ihr Können zeigen. Los ging es mit dem Heuler-Weitwurf, gefolgt vom 50-Meter-Hindernis-Sprint und dem Hochsprung. Der Hochsprung war für viele Schwabmünchner Kinder am aufregendsten, da sie diese Disziplin dieses Jahr zum ersten Mal machen. Abschließend stand noch ein Stadioncrosslauf über ca. 1.200 Meter an. Die Athleten gaben nochmal alles und sammelten die letzten Punkte für die Gesamtwertung. Am Ende reichten die Leistungen von Lea Lammich, Julia Döbereiner, Leonie Spatz, Emma Herrle, Simon Mayer, Daniel Labermeier, Tim Waldeisen, Florian Mayer, Benedikt Matthesius und Jonathan Kraus in einem Feld von 5 Mannschaften für den 1. Platz. Die Freude war bei den Kindern sowie bei den Trainerinnen groß. Anschließend an den Wettkampf der U12 starteten die Mannschaften der Altersklasse U10 mit ihren ersten Disziplinen. Allerdings sind die Disziplinen im Vergleich zu den Älteren etwas anders gestaltet. Das Schwabmünchner Team begann mit der Hindernis-Sprint-Pendelstaffel, bei welcher es galt möglichst viele Hindernisse zu überlaufen. Danach ging es mit der Weitsprungstaffel und dem Heuler-Weitwurf weiter. Auch für Anna Brugmoser, Carla Doll, Lisa Lammich, Fabian Mayer, Dominik Schikor, Simon Ritschel, Philipp Waldeisen, Michael Rettenmaier und Fabio Wehringer hieß es zum Schluss nochmal alle Kräfte mobilisieren. Denn die Kinder der Altersklasse U10 mussten ebenfalls abschließend einen Stadioncross über ca. 1.000 Meter laufen. Doch die Erschöpfung war mit der Siegerehrung wieder verschwunden, da sich die Schwabmünchner erneut über den Sieg freuen durften. Dieses Mal in einem Feld von 9 Mannschaften. Die Kinder hatten einen schönen ersten Wettkampftag und sind schon voller Motivation für den nächsten Wettkampf der Kinderleichtathletik.